C. + K. Zwolinski Stiftung - Heilpädagogisches Reiten


Rollstuhlfahrer speichelt Pferd
Reiterin auf Pferd im Heilpädagogischen Reiten

 

Die Therapiestunden sind vorwiegend Einzelstunden oder 2er Gruppenstunden. Im Förderbereich wird in Kleingruppen gearbeitet. Das Therapieangebot wird vom Kindergartenalter bis zum Senior genutzt.

Auch Einrichtungen der Behindertenhilfe kommen gerne mit Gruppen zu uns.

 

Kind führt Pferd in Richtung Weide
Gruppe von Reitern sitzt an Tisch unter Baum im Sommer

 

Beim Heilpädagogischen Reiten sprechen wir von einer ganzheitlichen Therapie auf neurophysiologischer Basis. Das Pferd als Partner eignet sich in besonderer Weise dafür die Kommunikation auf der Körperebene anzuregen. Das Pferd spiegelt das eigene Verhalten und honoriert jede ehrliche Bemühung, auch die kleinste.

Für das Pferd ist die innere Haltung des Menschen ausschlaggebend. Damit bietet es gleiche Chancen für alle, ob behindert oder nichtbehindert.

Das Heilpädagogische Reiten bietet eine ganzheitliche Förderung im körperlichen, geistigen und seelischen Bereich.

Wenn Sie einen Therapieplatz suchen, rufen oder mailen Sie uns an und vereinbaren mit uns einen Ersttermin. Unsere Therapeuten beraten Sie gerne im persönlichen Gespräch und zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf, die für Sie geeignet sind. Hierbei werden Sie auch über Preise und Finanzierungsmöglichkeiten beraten.

 

Kind kratzt Hufe von Pferd aus
Kind schließt Trense